101 Unbeschwertheit und Veganismus

Play

Was ist Unbeschwertheit ? Woher stammt der Begriff Unbeschwertheit? Kann es hilfreich sein, als Veganer öfter mal unbeschwert zu sein? Wofür steht diese psychologische Fähigkeit heute, für den einzelnen, für das Zusammenleben in einer Gemeinschaft? Willst du Unbeschwertheit entwickeln? Was ist das Besondere, wenn ein Mensch unbeschwert ist? Wie verhält sich ein Unbeschwerter, eine Unbeschwerte ? Welche Tugenden braucht es, um die Tugend der Unbeschwertheit auszugleichen? In diesem Podcast spricht Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, über die geistige Fähigkeit Unbeschwertheit – und wie du sie in deinem Leben anwenden kannst. Ein paar kleine Infos zu Unbeschwertheit: Synonyme, also Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, wie Unbeschwertheit sind zum Beispiel Kompromisslosigkeit, Entschiedenheit, Unerschütterlichkeit. Scheinbar entgegengesetzte Eigenschaften dazu sind unter anderem Beugsamkeit, Nachgiebigkeit, Mitgefühl. Im indischen Ayurveda kann man Unbeschwertheit dem Vata Dosha bzw. Temperament zuordnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.