103 Utopien im Veganismus – stelle dir eine mitfühlende Zukunft vor

Play

Male dir mal aus: Was wäre, wenn alle Menschen Veganer wären? Das könnte das Paradies auf Erden sein. Das Ausmalen von Utopien kan ein ziemlich machtvolles Instrument für Motivation sein – kann manchmal aber auch frustrieren, wenn man erkennt, dass es viel zu langsam vorangeht… Hier im Vortrag spricht Sukadev darüber: Was ist Utopie? Woher stammt der Begriff Utopie? Wofür steht diese psychologische Fähigkeit heute, für den einzelnen, für das Zusammenleben in einer Gemeinschaft? Willst du Utopie entwickeln? Was ist das Besondere, wenn ein Mensch utopisch ist? Wie verhält sich ein Utopist, eine Utopist? Welche Tugenden braucht es, um die Tugend der Utopie zu ergänzen? In diesem Vortrag spricht Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, über die geistige Eigeschaft bzw. Fähigkeit Utopie und was diese geistige Eigenschaft zu tun hat mit Yoga, Meditation und dem spirituellen Leben. Es gibt so viele Namen für Tugenden, die sich ergänzen oder ausgleichen können. Hier ein paar Eigenschaften und ihre Beziehung zu Utopie: Synonyme zu Utopie sind unter anderem Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl, Pflichtbewusstsein. Gegenteilige Tugenden bzw. Eigenschaften, sind z.B. Mitgefühl, Toleranz, Achtung. Im Ayurveda, der indischen Naturheilkunde kann man Utopie dem Vata Dosha bzw. Temperament zuordnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.