76 Tischgebet – nicht nur für Veganer

Play

vegetarisch veganIn den meisten Kulturen gibt es die Tradition des Tischgebets: Zu Beginn einer Mahlzeit setzt man sich ruhig hin, sammelt sich, verbindet sich mit einer höheren Macht, drückt seine Dankbarkeit aus. Essen selbst kann eine spirituelle Praxis sein: Über das Essen kannst du dir bewusst machen, dass alles mit allem verbunden ist. Damit du leben kannst, brauchst du die Erde. Du brauchst den Himmel, die Luft. Du brauchst die Sonne und das Wasser. So viele Menschen waren daran beteiligt, dass du essen kannst. So kannst du das Essen zum Anlass nehmen, dich zu verbinden, Verbundenheit zu spüren, Liebe zu spüren, Dankbarkeit zu spüren. Wenn du alleine isst, dann kannst du ein Tischgebet in der Stille wiederholen. Zusammen mit anderen ist es gut, ein gemeinsames Tischgebet laut zu rezitieren oder zu singen. Es ist natürlich auch möglich, gemeinsam in die Stille zu gehen. Überlege jetzt selbst, ob du ein Tischgebet vor Mahlzeiten wiederholst. Wenn ja, dann nimm dir vielleicht vor, es noch bewusster zu machen. Wenn nein, dann überlege, was vielleicht ein geeignetes Tischgebet ist. Du kannst ein christliches Gebet wiederholen, du kannst ein Sanskrit Mantra rezitieren, du kannst dich inspirieren lassen von anderen Traditionen, du kannst dein eigenes Gebet sprechen, du kannst auch einfach in die Stille gehen, Liebe und Verbundenheit empfinden. Mehr zum Thema Vegan http://www.yoga-vidya.de/vegetarisch-leben/vegan.html und http://wiki.yoga-vidya.de/Veganismus . Yoga Kochkurse und Seminare. Alles zur Yoga Ernährung. Vegan leben. Alles zum Thema Veganismus – warum und wie?. Warum keine Milch – und wie man sie ersetzt. Vegetarisch Leben – großes Portal zum Thema Vegetarismus und Veganismus. Ayurveda Seminare. Ayurveda Ausbildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.