Schlagwort-Archive: Zucker

65 Diabetes verhindern als Veganer

Play

vegetarisch veganDiabetes kann Ursache für depressive Verstimmungen und Reizbarkeit sein. Daher gilt es bei auftauchender Müdigkeit und Schlappheit, zu überprüfen, ob du unter Diabetes leidest. Das schöne ist: Veganer werden bewussster. Insbesondere wenn du auch ein gesunder Veganer wirst, der natürlich isst, merkst du eher, was mit dir los ist. Wenn du eben nicht alle Stimmungsveränderungen mit Zucker, Alkohol, Koffein, Zigaretten übergehst, dann merkst du eher, wenn etwas nicht stimmt. Die gute Nachricht: Wer vegan lebt, ausreichend Bewegung hat und Übergewicht vermeidet, kann sein Diabetes Risiko erheblich senken. Die schlechte Nachricht ist: Auch wenn Lebensstil das Diabetes Risiko erheblich senken kann, ist es nicht immer leicht, das konsequent durchzuhalten. Und manchmal braucht man eben die Diabetes Medikamente. Sukadev Bretz gibt dir in diesem Podcast einige Informationen zum Thema Diabetes und was du tun kannst, wenn du einen diagnostizierten Diabetes hast. Es gibt zwei Formen von Diabetes, dieser Podcast behandelt insbesondere Diabetes Mellitus bzw. Diabetes vom Typ 2, früher auch Altersdiabetes genannt. Diabetes ist behandelbar durch Ernährungsumstellung, durch mehr sportliche Aktivität und durch Yoga. Manchmal ist aber auch medikamentöse Behandlung notwendig. Mehr zum Thema Diabetes auch unter http://wiki.yoga-vidya.de/Diabetes . Hier wieder der Hinweis: Und noch etwas: Diese Podcasts sind nicht als Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung zu verstehen. Sie sind vielmehr Anregungen dafür, gezielt mit einem Arzt zu sprechen und körperliche Ursachen für Depression abklären zu lassen.

34 Meide Zucker – auch als Veganer

Play

vegetarisch-veganViele Veganer sind Leckermäuler, sie lieben Süßigkeiten. Und inzwischen gibt es ja alles, was das Herz begehrt, auch vegan. Du findest alle Arten von Schokolade, Kuchen, Torte, Eis und vieles mehr vegan – da ist die Versuchung groß. Aber als Veganer solltest du dich um Gesundheit bemühen: Auch wenn du hauptsächlich wegen der Tiere vegan geworden bist, willst du ja auch andere dazu inspirieren, Tierschutz in der Ernährung zu pflegen. Und das geht am besten, indem du gesund bist… Dafür gibt dir dieser Podcast einige Tipps – dazu gehört der Verzicht auf zuviel Zucker.

Iss nicht zu viel Zucker – auch das ist ein wichtiger Ratschlag, um nicht in Niedrigenergiephasen zu kommen oder zu verharren. Zu viel Zucker erhöht vom Ayurveda Standpunkt aus Kapha – und das kann gerade bei niedergeschlagenen Menschen zu weiterer Antriebslosigkeit führen. Kurzfristig scheint das Stück Schokolade zu helfen. Langfristig bewirkt es aber das Gegenteil. Zu viel Zucker bringt den Blutzuckerspiegel und auch den Serotoninspiegel im Gehirn durcheinander – das kann dann zu Fehlregulationen führen, was wiederum Energielosigkeit und Freudelosigkeit begünstigt. Zucker kann ein Räuber für Mineralien und Vitamine sein. Zucker bringt verschiedenste Regelkreisläufe durcheinander. Nichts gegen eine kleine gesunde Süßigkeit – aber eben nicht zu viel. Du kannst auch mal probieren, eine ganze Woche auf Zucker zu verzichten und stattdessen mehr Obst und Salate zu essen. Wer das ausprobiert, wird sich recht zügig besser fühlen.

 

02 Iss weniger Zucker :-)

Play

vegetarisch-veganVegetarier und Veganer sind oft „Süßmäuler“. Das ist aber für die Gesundheit und die innere Gelassenheit nicht so gut. Sukadev Bretz gibt dir einige Tipps, wie du den Süßigkeitskonsum etwas reduzieren kannst. http://www.vegetarier-blog.de