Schlagwort-Archive: essen

68 Verbinde dich mit der Natur über das Essen

Play

vegetarisch veganEssen ist etwas Geheimnisvolles. Essen kann Quelle für mystische Erfahrungen, für spirituelle Bewusstheit sein. Über das Essen kannst du dich verbunden fühlen mit anderen Wesen. Wenn du dich beim nächsten Mal hinsetzt zum Essen, dann mache dir bewusst: Über das Essen bist du verbunden mit den fünf Elementen, mit Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Du bist verbunden mit so vielen Lebewesen über den Kreislauf des Lebens. Du isst die Nahrung, sie wird zersetzt, sie wird zu deinen Zellen bzw. zu dem was zwischen den Zellen zirkuliert. Es gab mal einen Schüler im alten Indien zur Zeit der Upanishaden. Dieser Schüler ging zu seinem Meister und sagte ihm: Oh Meister, sage mir, wie kann ich Brahman erfahren? Der Meister sagte: Nahrung ist Brahman. Meditiere über die Nahrung. So wirst du Brahman, das Absolute, das Göttliche, erfahren. Mein Ratschlag. Beim Essen meditiere ein paar Minuten darüber, dass du über die Nahrung mit allem in Verbindung stehst. So wird das Essen zu einer mystischen Erfahrung, zu einem spirituellen Erlebnis, das dich in der Seele berühren kann. Mehr zu den Upanishaden auf http://www.yoga-vidya.de/Yoga–Buch/Upanischaden/Vorwort1.htm .

31 Mehr Energie durch weniger Essen – Ayurveda Tipp für mehr Lebensfreude

Play

vegetarisch-veganDiese 31. Ausgabe des Veganer-Vegetarier-Podcast beinhaltet einen weiteren Tipp aus dem Ayurveda. Der Tipp ist einfach: Iss weniger. Viel Essen raubt Energie, weniger Essen führt zu besserer Verdauung und mehr Energie. Es geht insbesondere um Agni, das Verdauungsfeuer. Sukadev zitiert dabei auch den indischen Yogameister Swami Sivananda.

Heute schon die vierte Folge der Reihe Ayurveda Tipps für die Stärkung von Agni, des Verdauungsfeuers. Heute der Tipp: Iss weniger, freue dich mehr. Das gilt natürlich nicht für alle Menschen. Für manche Menschen ist Appetitmangel eine Begleiterscheinung von Depression. Aber das kann auch ein Zeichen der Intelligenz des Körpers sein: Ich kann momentan nicht so gut verdauen. Gib mir etwas Pause. Es gibt den altbekannten Tipp: Fülle deinen Magen zur Hälfte mit fester Nahrung, zu einem Viertel mit Flüssigkeit, lass das letzte Viertel frei für die Verdauung. So kannst du überlegen: Esse ich vielleicht zuviel? Das letzte Mal hatte ich darüber gesprochen, dass es gut ist nicht zu häufig zu essen. Dieses Mal also die Frage: Isst du in einer Mahlzeit zuviel. Der indische Yoga Meister Swami Sivananda hat gerne empfohlen: Iss nicht zuviel. Stehe auf, solange du noch ein wenig Hunger verspürst. Er sagte sogar: Das Geheimnis für Lebensfreude und Gesundheit ist, sich immer ein wenig hungrig zu fühlen. Also schaue, ob das auch für dich etwas wäre: Iss etwas weniger. Setze das gleich heute und morgen um. Gerade wenn du etwas mehr wiegst als Idealgewicht, probiere es aus, etwas weniger zu essen. Und werde dir bewusst, wie du dich nachher fühlst. Vielleicht spürst du einen guten Energieschub. Dein Agni, dein Verdauungsfeuer, kann besser funktionieren, wenn es nicht überlastet ist. Hier findest du Ayurveda Seminare . Dies ist die 31. Ausgabe des Veganer-Vegetarier Podcasts, des Podcasts rund um eine bewusste, mitfühlende, ganzheitliche Ernährung.

Vielfalt an Nahrungsmitteln – gut oder nicht?

Play

vegetarisch-veganSoll man viele verschiedene Nahrungsmittel zu sich nehmen oder nur ein paar wenige? Braucht das Verdauungssystem Regelmäßigkeit oder Abwechslung? Auch das ist eine Frage, die Menschen immer wieder stellen. Sukadev Bretz, Autor dieser Hörsendung liest dazu zunächst etwas vor, was der indische Yogameister Swami Sivananda dazu gesagt hat. Anschließend gibt er ein paar Tipps. Der Tenor: Es ist gut, eine Vielfalt an Nahrungsmittel zu essen, also Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Und es ist wichtig, nicht zu viele verschiedene Nahrungsmittel in einer Mahlzeit zu sich zu nehmen. Hier im Podcast hörst du aber noch einiges mehr zur Frage der Vielfalt der Nahrungsmittel. Weitere Informationen zur Yoga Ernährung unter http://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenger/yoga-ernaehrung.html. Vegetarische Kochkurse unter https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/kochkurs.html

 

 

 

 

Anzeige150x203-box-PODCASTDies ist die 25. Ausgabe nach neuer Zählung und die 43. Ausgabe nach alter Zählung des Vegetarier-Vegan-Podcasts, der meist wöchentlich erscheint. Du kannst gleich den RSS-Feed abonnieren, um keine Folge zu verpassen:

http://www.vegetarier-blog.de/category/vegetarier-vegan-podcast/feed/

Oder gleich in itunes abonnieren: iTunes

Wenn du mehr über Yoga & veganes Leben wissen möchtest, dann besuche die Internetseite www.yogan-om.de. Für mehr Informationen rund um Yoga, Meditation und spirituelles Leben, empfehlen wir: www.yoga-vidya.de.

Mundhygiene: Sauberer Mund für gesundes Essen

Play

vegetarisch-veganDie Verdauung fängt im Mund an. Im Mund zerkleinerst du die Nahrung, die Nahrung wird mit Speichel und Enzymen angereichert. Im Mund beginnt also der mechanische und auch der chemische Teil der Verdauung. Und im Mund absorbierst du das Prana, die Lebensenergie, der Nahrung. Auch der emotionale Aspekt der Nahrung beginnt im Mund – Liebe geht durch den Magen, aber auch durch den Mund. Daher ist es wichtig, den Mund sauber zu halten. Sukadev gibt dazu ein paar Tipps und liest einen Absatz aus einem Artikel eines indischen Yoga Meisters, nämlich Swami Sivananda, vor. Gute Mundhygiene ist für alle Menschen wichtig, also auch für Vegetarier und Veganer… Mehr Informationen zur Yoga Ernährung unter http://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenger/yoga-ernaehrung.html

 

Anzeige150x203-box-PODCASTDies ist die 24. Ausgabe nach neuer Zählung, die 42. Ausgabe nach alter Zählung, des Vegetarier-Vegan-Podcasts, der meist wöchentlich erscheint. Du kannst gleich den RSS-Feed abonnieren, um keine Folge zu verpassen:

http://www.vegetarier-blog.de/category/vegetarier-vegan-podcast/feed/

Oder gleich in itunes abonnieren: iTunes

Wenn du mehr über Yoga & veganes Leben wissen möchtest, dann besuche die Internetseite www.yogan-om.de. Für mehr Informationen rund um Yoga, Meditation und spirituelles Leben, empfehlen wir: www.yoga-vidya.de.

Genussvolle und bekömmliche Speisen

Play
 Anzeige150x203-box-PODCASTvegetarisch-vegan

Dies ist die 13. Folge unseres Vegetarisch-Vegan-Podcasts, mit dem Titel “Yoga & veganes Leben”. Dieser Podcast erscheint regelmäßig wöchentlich und geht rund um das Thema Yoga & veganes Leben.

Mit diesem Podcast beginnen die 7 Grundsätze einer gesunden, nachhaltigen und zeitgemäßen Ernährung.

Grundsatz 1: Genussvolle und bekömmliche Speisen.

Du kannst auch gleich den RSS-Feed abonnieren, um keine Folge zu verpassen:

http://www.vegetarier-blog.de/category/vegetarier-vegan-podcast/feed/

Oder gleich in itunes abonnieren: iTunes

Wenn du mehr über Yoga & veganes Leben wissen möchtest, dann besuche die Internetseite www.yogan-om.de. Für mehr Informationen rund um Yoga, Meditation und spirituelles Leben, empfehlen wir: www.yoga-vidya.de.

Anatomische und physiologische Merkmale

Play
 Anzeige150x203-box-PODCASTvegetarisch-vegan

Dies ist die 11. Folge unseres Vegetarisch-Vegan-Podcasts, mit dem Titel “Yoga & veganes Leben”. Dieser Podcast erscheint regelmäßig wöchentlich und geht rund um das Thema Yoga & veganes Leben.

Man begründet eine artgerechte Ernährung anhand von zwei Faktoren: Die Ernährungsweise genetisch naher Verwandter  und die physiologischen und anatomischen Merkmale. Dieser Podcast gibt einen Einblick in die anatomischen und physiologischen Merkmale.

Du kannst auch gleich den RSS-Feed abonnieren, um keine Folge zu verpassen:

http://www.vegetarier-blog.de/category/vegetarier-vegan-podcast/feed/

Oder gleich in itunes abonnieren: iTunes

Wenn du mehr über Yoga & veganes Leben wissen möchtest, dann besuche die Internetseite www.yogan-om.de. Für mehr Informationen rund um Yoga, Meditation und spirituelles Leben, empfehlen wir: www.yoga-vidya.de.

11 Bewusst achtsam essen

essen-nahrung-kindGesund essen heißt nicht nur auf das zu achten, was du isst. Wichtig ist auch wie du isst. Darüber spricht Sukadev in dieser Ausgabe des Vegetarisch-Vegan-Podcasts:

Play

Bewusstes achtsames Essen – das ist das Geheimnis für gute Verdauung und innere Ruhe. So schwierig ist das alles gar nicht. Schon etwas mehr Gelassenheit beim Essen kann viel bewirken.

Dies ist wieder eine Wiedergabe einer Ausgabe aus dem Gelassenheits-Podcast – denn vegane Ernährung verhilft auch zu einem gelasseneren Geist. So machst du aus dem Essen eine Meditation, eine Yoga Übung.

Dies ist wieder eine Wiedergabe einer Ausgabe aus dem Gelassenheits-Podcast – denn vegane Ernährung verhilft auch zu einem gelasseneren Geist.